Tag-Archiv für 'berlin'



16.11.: Stoppt den Staatsterror! PKK-Verbot aufheben!

Auf­ruf von [3A]* Re­vo­lu­tio­nä­res Bünd­nis zur De­mons­tra­ti­on gegen das PKK-​Ver­bot am 16.​11. in Ber­lin

Kurdistan Demo

„Die po­li­ti­sche Agi­ta­ti­on der PKK und ihr na­he­ste­hen­der Or­ga­ni­sa­tio­nen hat zwi­schen­zeit­lich ein au­ßen­po­li­tisch nicht mehr ver­tret­ba­res Aus­maß er­reicht. (…) Eine wei­te­re Dul­dung der PKK-​Ak­ti­vi­tä­ten in Deutsch­land würde diese deut­sche Au­ßen­po­li­tik un­glaub­wür­dig ma­chen und das Ver­trau­en eines wich­ti­gen Bünd­nis­part­ners, auf das Wert ge­legt wird, un­ter­gra­ben.“
(aus der Ver­bots­ver­fü­gung des Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­ums 1993)

Wir sagen: 20 Jahre PKK-​Ver­bot sind 20 Jahre zu viel!
Seit dem Er­lass des Ver­bo­tes im No­vem­ber 1993 wur­den zig­tau­sen­de Kur­den in Deutsch­land zu Geld- und Ge­fäng­nis­stra­fen ver­ur­teilt, hun­der­te Or­ga­ni­sa­tio­nen, Ver­ei­ne, Ver­an­stal­tun­gen, De­mons­tra­tio­nen und Kul­tur­fes­ti­vals ver­bo­ten und über 100 kur­di­sche Ak­ti­vis­ten nach den Will­kür­pa­ra­gra­phen §§ 129, 129a, 129b ver­ur­teilt, ja selbst der Pro­test gegen das Ver­bot wird immer wie­der ver­bo­ten und unter Stra­fe ge­stellt. Durch das PKK-​Ver­bot wird eine will­kür­li­che und gren­zen­lo­se Re­pres­si­on gegen Kur­din­nen und Kur­den er­mög­licht und selbst die de­mo­kra­ti­schen und kul­tu­rel­len Ak­ti­vi­tä­ten wer­den kri­mi­na­li­siert und ver­folgt. (mehr…)



YouTube: Aufzeichnung des Internationalen Kulturfestes in Berlin

Am 16. Oktober 2010 fand in Berlin das Internationale Kultufest statt. Hier die mitgeschnittene Veranstaltung auf YouTube

1. Teil: Eröffnung des Festes mit dem „Lied der Volksmacht“ vorgetragen durch den Jugendverband REBELL und Begrüßung

(mehr…)



Bericht: Internationales Kulturfest und Herbstdemo gegen die Regierung in Berlin

Vergangenen Samstag gab es in Berlin zwei Großveranstaltungen, die 7. Herbstdemonstration gegen die Regierung und das Internationale Kulturfest, die einem im Gedächtnis bleiben werden.

Mitten in der Nacht machten wir uns auf den Weg nach Berlin. In unserem proppevollen Bus fuhren neben Leuten von der Montagsdemo, der MLPD, auch sehr viele MigrantInnen mit. Die Stimmung war gespannt und voller Vorfreude auf den kommenden Tag. Auch das miese, regnerische Wetter in Berlin konnte uns die Stimmung nicht vermiesen. Trotz des Regens war schon einiges los, als wir am Startplatz der Demo ankamen. Man merkte es gibt genügend Gründe gegen diese Regierung zu demonstrieren. VertreterInnen vom Protest gegen die Hartz-Gesetz, der AntiAKW-Bewegung, sowie des Protestes gegen Stuttgart 21 waren vertreten. Bis zu 7 000 Menschen nahmen an der Demonstration teil. (mehr…)



Lied der Volksmacht (Internationales Kulturfest in Berlin)

mehr Informationen zum Internationalen Kulturfest

http://www.internationales-kulturfest.de



16. Oktober 2010: Internationales Kulturfest in Berlin!

Am 16. Oktober 2010 findet in der Max-Schmeling-Halle in Berlin das Internationale Kulturfest statt. Dazu veröffentlichen wir den Text von der Homepage der Veranstaltung.

Am selben Tag wird es die 7. Herbstdemonstration gegen die Regierung geben.

weitere Infos zum Kulturfest: http://www.internationales-kulturfest.de/

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe Genossinnen und Genossen,

liebe Freundinnen und Freunde der internationalen Solidarität!

Das Internationale Kulturfest am 16. Oktober in Berlin ist eine Initiative der gleichberechtigten Zusammenarbeit internationaler revolutionärer Parteien und Organisationen, demokratischer und fortschrittlicher Initiativen, Bündnisse und Bewegungen sowie Migrantenorganisationen in Europa. Es entspricht einem wachsenden Bedürfnis, über Ländergrenzen hinweg gemeinsam zu handeln, zu kämpfen, Erfahrungen auszutauschen, die Kräfte gegen die Herrschenden zu bündeln – und nicht zuletzt gemeinsame Kultur und Feste zu pflegen.

Das Internationale Kulturfest ist deshalb ein Highlight für jeden

– dem die internationale Zusammenarbeit am Herzen liegt,
– der sich eine Welt ohne Ausbeutung und Unterdrückung wünscht,
– der bisherige Erfahrungen bei Aufbau des Sozialismus verarbeiten will.

Zum Kulturfest laden bisher über 35 Organisationen aus dem In- und Ausland gemeinsam ein. Weitere Organisationen, Initiativen und Parteien sind willkommen bzw. überlegen bereits ihre Mitarbeit. Es besteht dort besonders die Möglichkeit, das ICOR-Projekt kennen zu lernen. Fast 70 revolutionäre Parteien und Organisationen rund um die Welt beteiligen sich derzeit an der Schaffung einer internationalen Organisation zur Koordinierung ihrer praktischen Tätigkeit (ICOR). Sie sind der Meinung, dass die Zeit reif ist, eine neue Stufe der länderübergreifenden Koordination und Kooperation der Revolutionäre zu entwickeln. Bestandteil des Internationalen Kulturfestes werden Berichte über Fortschritte und Teilnehmer im Gründungsprozess der ICOR sein.

Das Internationale Kulturfest ist etwas Besonderes. Die Teilnehmer und Organisatoren unterstreichen ihre eigene Kraft, Kultur, Optimismus und Perspektive.

Hoch die internationale Solidarität!

Wir sehen uns am 16. Oktober in Berlin!

Internationales Kulturfest Berlin